Home
Der Club
Spieltagbericht
Fotogalerie
Der Vorstand
Wie alles begann...
Mannschaften
Tabelle & Spielpläne
Turniere
Mitglied werden
Regeln
Anfahrt & Kontakt
Impressum

 

Erst Patzer..... Dann Panzer

Am letzten Spieltag der Hinrunde musste unsere erste Mannschaft zum Derby nach Lippstadt. Auf Fragwürdigem Spielmaterial (zumindest ein Tisch) tat sich unsere Mannschaft sehr schwer. Im ersten Durchgang musste sich Toto im 8er deutlich mit 2:6 geschlagen geben. Karsten zeigte ein souveränen Auftritt im 14.1 und gewann dieses mit 100:59. Luki spielte ein sauberes 9-Ball welches mit 7:3 endete. Klaus musste sich allerdings im 10-Ball mit 4:7 geschlagen geben. 2:2 zur Halbzeit. Nun war es Karsten der im zweiten Durchgang beim 8-Ball nicht überzeugen konnte. 2:6 war hier das Endergebnis. Luki spielte auch sei n 14.1 sehr stark und bezwang seinen Gegner deutlich mit 100:39. Toto lag im 10-Ball bereits 4:6 hinten als es bei Klaus im 9er schon 0:3 stand. Toto kam dann zum 6:6 doch verschoss er die 10 im letzten Spiel. Der Gegner brauchte diese nur noch dünn rein machen, doch verfehlte er die Kugel komplett. Foul, und somit 7:6 für Toto. Klaus kämpfte sich derzeit wieder ran, und siehe da, plötzlich stand es auch hier 6:6. Er spielte nach einem Fehler auf die 5 alle noch liegenden schweren Kugeln bis zur 9 weg. Nun lag nur noch die schwere 9 auf dem Tisch. Die Spannung war hoch denn der Sieg war nun noch möglich. Doch die 9 rappelte und blieb vorm Loch liegen. Ein 4:4 was sicher nicht sein musste. Da der direkte Verfolger an diesem Spieltag ebenfalls nur 4:4 spielte, ändert sich nichts an der Tabelle. Mit einem Punkt Vorsprung sind sie Hinrundenmeister. Am letzten Sonntag bestritten sie ein vorgezogenes Spiel gegen Schwerte 4. Die Schwerter ließen nach der knappen Niederlage in der Hinrunde nichts unversucht und brachten einen starken Ersatzspieler ins Spiel. Sie hatten sich also viel vorgenommen. Im ersten Durchgang zeigte sich das auch. Lulu hatte allerdings einen guten Lauf und sicherte mit seinem 7:2 im 9er den ersten Satzpunkt. Luki verlor dagegen sein 10-Ball gegen einen stark spielenden Gegner mit 4:7. Bei Klaus stand es im 8-Ball 4:4 als Karsten nach einem 52:78 Gas gab. 2 Aufnahmen später führte er mit 98:92. Jetzt wurde es nochmal spannend. Sein Gegner machte beim Stand von 98:97 jedoch noch einen Fehler und Karsten machte aus. Fast gleichzeitig beendete Klaus den 8-Ball Satz mit 6:4 für sich. Somit ging es mit einem guten 3:1 in den zweiten Durchgang. Wieder war es Lulu der seinen 10-Ball Satz als erster beendete. Er fegte seinen Gegner mit 7:1 vom Tisch. 4:1 und nur noch ein Satz zum Sieg. Klaus musste sich allerdings im 9er mit 3:7 geschlagen geben. Bei Karsten ging es im 8-Ball hin und her, bis hin zum 5:5. Mehr Spannung ging nicht. Bei seinem Break fiel allerdings nichts und sein Gegner hatte es in der Hand. Zur gleichen Zeit im 14.1 musste Luki zusehen wie sein Gegner plötzlich davon zog. Er lag zu diesem Zeitpunkt mit 62:85 hinten. Karsten breakte in diesem Augenblick beim 8-Ball. Es fiel nichts. Sein Gegner brauchte nun also nur den Tisch abräumen. Doch auf die drittletzte Kugel patzte er und Karsten bekam seine Chance. Er nutzte diese und schoß seine Partie aus. Das war der wichtige fünfte Satzpunkt. Na und Luki....er gab einfach nicht auf. Zwar gab er seinem Gegner beim Stand von 90:85 noch mal eine Chance, doch konnte dieser sie nicht nutzen. Luki machte zum 100:88 aus. Ein gang starker Auftritt unserer Mannschaft und ein völlig verdienter 6:2  Sieg. Hier ist übrigens erwähnenswert das es auch anders herum sein kann. Die neuen Tische in Schwerte sind die besten die es in unserem Verband gibt. Besseres Spielmaterial ist nicht möglich. Nun hat unsere Mannschaft vorgelegt und führt die Tabelle mit drei Punkten an. Mal sehen was die Verfolger Anfang Februar machen. 

  Zweite kann auch gewinnen

Die zweite Mannschaft empfing die punktgleiche Mannschaft von Bönen 1. Nach insgesamt 6 Unentschieden glaubte eigentlich niemand das es hier anders ausgehen könnte. Im ertsen Durchgang fing es ganz gut an. Michi führte im 14.1 nach 3 Aufnahmen bereits mit 24:2. Am Ende der Partie stand ein deutliches 60:21. Häpken verlor sein 10-Ball mit 2:6. Alfred spielte ebenfalls ganz stark auf und gewann sein 8-Ball mit klarem 5:0. Olli musste sich nach einer 3:1 Führung am Ende mit 4:6 geschlagen geben. 2:2 nach der Hinrunde, und alles deutete schon wieder auf ein Unentschieden. Marco konnte taktisch gut eingestellt das 14.1 mit 60:52 für sich entscheiden. Michi zeigte eine erneut gute Leistung und holte den wichtigen 5:3 Sieg im 8-Ball.   Der Punkt war sicher, doch standen noch zwei Sätze aus. Häpken musste sich auch im 9er geschlagen geben. Er unterlag mit 3:6. Es lag also alles an Alfred und seinem 10-Ball. Nach einer starken 3:1 Führung kam er allerdings ein wenig ans wanken. Doch nach dem 3:3 ließ er seinem Gegner erneut keine Chance und beendete den Satz souverän mit 6:3. Ein 5:3 Gesamtsieg für das Team welcher absolut in Ordnung geht. Und schon rutscht man auch wieder hoch in der Tabelle. Platz 4 in der Bezirksliga und nur noch vier Punkte hinterm Tabellenführer. Vielleicht geht in der Rückrunde ja noch was.  

Dritte erhält Klatsche

Die dritte Mannschaft reiste zu dritt nach Werne 2. Da war klar das punkten schwierig wird, doch versuchen wollten sie es natürlich. Sie trafen allerdings auf einen sehr starken Gegner. Tristan versuchte alles, doch letztendlich musste er sich mit 41:60 im 14.1 geschlagen geben. Thomas verlor sein 9er mit 1:5, und Mirco sein 8er mit 2:4. 0:4 der Zwischenstand. Und besser wurde es leider nicht. Thomas bekam im 10er erneut eine 1:5 Packung. Tristan im 8-Ball ein 2:4 und Mirco im 14:1 20:60. Deutlicher kann eine Niederlage kaum sein. Wird wieder besser Jungs. Platz 6 in der Kreisliga. 

 

 


Für Anregungen, Kritik, Allgemeine Informationen oder Verbesserungsvorschläge einfach eine e-mail schreiben an: | webmaster@pbc-anroechte.de